Sex zwischen einem Mann und einer Frau geschieht, wenn der Mann mit seinem Penis in die Vagina der Frau eindringt. Sex zwischen zwei Männern geschieht, wenn der eine Mann mit seinem Penis in den Anus des anderen Mannes eindringt. Beide Formen der Sexualität definieren Sex also als eine Art der Penetration. Doch wie sieht es bei lesbischem Geschlechtsverkehr aus?

Sex zwischen zwei Frauen geschieht, wenn…? Geschlechtsverkehr zwischen zwei Frauen ist hauptsächlich das, was heterosexuelle Paare als „Petting“ bezeichnen würden, also: Liebkosungen, Fingern und Oralsex.

Was äußerst interessant ist, ist, dass homosexuelle Frauen lesbischen Sex verschiedenartig definieren. Ein paar lesbische Frauen sagen, dass das Eindringen des Fingers der entscheidende Akt ist (womit wir wieder bei der Penetration wären), während Andere den Zeitpunkt, wo sich beide Vaginas berühren, als Geschlechtsverkehr bezeichnen und wieder andere meinen, dass Oralverkehr lesbischer Geschlechtsverkehr ist.

So sagte eine meiner bisexueller Freundinnen einmal: „Lesbischer Geschlechtsverkehr ist Oralverkehr. Wenn ein Mann und eine Frau Sex haben, ist der erste Schritt das Küssen, danach kommt das Fingern, danach Oralsex und als letzter Schritt die Penetration mit dem Penis. Da zwei Frauen den letzten Schritt nie erreichen können, ist das Meiste, was sie tun können, Oralsex. Also ist Sex zwischen zwei Frauen Oralsex.“

Was denkst du darüber? Wie definierst du lesbischen Geschlechtsverkehr bzw. wo ist für dich die Grenze zwischen „Vorspiel“ und „Sex“ zweier Frauen?

Eine kleine Anmerkung: “Lesbischer Geschlechtsvekehr” wird hier allgemein als Sex zwischen zwei Frauen verstanden- egal ob sie lesbisch, bisexuell oder heterosexuell sind.

(Visited 523 time, 1 visit today)